Jeder Zahn ist es wert – die Zahnwurzelkanalbehandlung

Ist der Zahn bis in die Wurzel erkrankt, war er in der Vergangenheit ein Fall für die Zange. Die heutigen Erkenntnisse und die moderne Technik ermöglichen ganz neue Wege des Zahnerhaltes.

Harte Schale, weicher Kern – das trifft auch auf unsere Zähne zu. Dieser Kern besteht aus dem Wurzelkanal, in dem sich Nerven und Blutgefäße befinden. Dringen Bakterien durch die harte Schicht bis in den Kern vor, entstehen Entzündungen, die sich bis zur Wurzelspitze ausdehnen können. Das Ziel einer Wurzelkanalbehandlung ist, diese Entzündung nachhaltig zu beseitigen, so dass der Zahn erhalten bleibt. Die Reinigung des breit verzweigten und sehr feinen Wurzelkanalsystems ist sehr aufwendig und erfordert ein gutes Fingerspitzengefühl.

Ablauf:

  • Aufklärungsgespräch des Behandlungsablaufes
  • im selben oder einem neuen Termin: Eröffnung des Zahnes unter Kofferdamm
  • Reinigung des Zahnes unter Zuhilfenahme von Vergrößerungsoptiken wie Lupenbrille und durch gründliche Wechselspülungen mit desinfizierenden Lösungen
  • Verschließen der Kanäle mit einer speziellen Füllmasse, um ein erneutes Eindringen von Bakterien zu vermeiden
  • meist Versorgung des Zahns mit einer Krone, um den Zahn langfristig zu stabilisieren

Im Rahmen einer Wurzelkanalbehandlungen kann unterstützend Ozon, Hypnose oder Akupunktur zur Stärkung und Aktivierung des eigenen Immunsystems eingesetzt werden.